Post von Georg

Ich gebe Dir hiermit als Vorgesetzter den dienstlichen Befehl

0 Kommentare 05. November 1915

Abs. Untffz. Schmiele
Flieger-Abteilung 65
15 Res. Korps im Westen

Feldpost

Frau G. Schmiele
in Halver i/Westfalen
Kreis Altena

[ohne Ortsangabe, vermutlich Schlettstadt] geschrieben den 5.11.15

M. l. Ida!

Habe Deinen Brief 14 und die Karten alle erhalten. Aber seitdem nichts wieder von Euch vernommen. wie ist das eigentlich. Es ist jetzt schon 4 Tage her. Du scheinst ja wieder keine Zeit zu haben oder läßt Dir die kleine Elisabeth nicht schlafen? So daß Du am Tage schlafen mußt? Ich gebe Dir hiermit als Vorgesetzter den dienstlichen Befehl alle 2 Tage mindestens zu schreiben. Es scheint als fängt ihr alle an zu bummeln. Na wenn ich mal wieder da bin dann muß ich Euch mal wieder richtig erziehen. Na da werde ich noch eine schöne Arbeit haben mit soviel Kindern. Ihr könnte Euch freuen daß ich unser großer Kinderfreund bin. Also jetzt hoffe ich daß ihr Euch bessert und Euren alten Vater nicht solange warten läßt. Der Kinder[…] habe ich auch erhalten und gleich so aufgegessen. es schmeckt ja ganz schön. Nun muß ich schließen, nächstens werde ich mehr schreiben, wenn DU Dich gebessert hast. Nun leb wohl Gott befohlen.

Viele Grüße u. Küße Euer Georg
Daß Du die Kleine aber richtig preußisch erziehst.
Herzl. Grüße an Onkel und Tante sowie Eickers

FacebookTwitterGoogle+

Kommentare sind geschlossen.

100 Jahre danach

Die Feldpostbriefe von Georg Schmiele erscheinen hier jeweils auf den Tag 100 Jahre, nachdem der gebürtige Berliner sie geschrieben hat. Was hat er im Ersten Weltkrieg erlebt und wie hat er den Krieg wahrgenommen? Veröffentlicht werden die Briefe von seinem Urenkel Carsten Fischer und Familienangehörigen.

Zur Person

Georg Schmiele

Ich bin Georg Schmiele, geboren 1888 in Berlin. Am 2. August 1914 wurde ich zum Kriegsdienst eingezogen. Wie es mir an der Front im Westen ergeht, schreibe ich meiner Frau Ida regelmäßig in meinen Briefen. Wir wohnen in Halver in Westfalen. Hier beginnen meine Feldpostbriefe und hier ist mein Lebenslauf.

Tweets

© 2022 Weltkriegsblog.de. Powered by WordPress.

Daily Edition Theme von WooThemes - Premium WordPress Themes