Post von Dritten

Du hast ja ein tadelloses Kommando erwischt

0 Kommentare 22. Januar 1915

Feldpost [Feldpostkarte mit Ansicht „Roulers Grand’Place et la Tour St-Michel“]
Gefreiter
Georg Schmiele
Ers. Flieger Abteil. Werftkomg. No.3
in Darmstadt Tr. Üb. Platz

[Ohne Ortsangabe] den 22.1.

Lieber Georg, habe Deine Karte erhalten, mir geht es noch gut, Dir wie ich sehe auch. Du hast ja ein tadelloses Kommando erwischt. Unsere Adr. ist Lichtenrade bei Berlin Prinz Heinrichstr.5 I. Ich bin zur Zeit in Belgien, gegend Ostende, Dyxmyden, Roullers [gemeint sind Diksmuide und Roulers]

verbl. mit vielen Grüßen Paul

Beim Verfasser dieser Feldpostkarte an Georg Schmiele handelt es sich mutmaßlich um Paul Turk handeln, der in Briefen Georgs erwähnt wird.
FacebookTwitterGoogle+

Teile dich mit

Hinterlasse einen Kommentar

100 Jahre danach

Die Feldpostbriefe von Georg Schmiele erscheinen hier jeweils auf den Tag 100 Jahre, nachdem der gebürtige Berliner sie geschrieben hat. Was hat er im Ersten Weltkrieg erlebt und wie hat er den Krieg wahrgenommen? Veröffentlicht werden die Briefe von seinem Urenkel Carsten Fischer und Familienangehörigen.

Zur Person

Georg Schmiele

Ich bin Georg Schmiele, geboren 1888 in Berlin. Am 2. August 1914 wurde ich zum Kriegsdienst eingezogen. Wie es mir an der Front im Westen ergeht, schreibe ich meiner Frau Ida regelmäßig in meinen Briefen. Wir wohnen in Halver in Westfalen. Hier beginnen meine Feldpostbriefe und hier ist mein Lebenslauf.

Tweets

© 2022 Weltkriegsblog.de. Powered by WordPress.

Daily Edition Theme von WooThemes - Premium WordPress Themes